Humboldt-Universität zu Berlin - Nachbarschaften des Willkommens

Ausländerrat Dresden e.V.

Logo Ausländerrat
Der Ausländerrat Dresden e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 1990 von Migrant*innen und bereits in Dresden lebenden Menschen gegründet wurde. Er setzt sich, auch als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, mit vielen Angeboten für Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung ein.


Wie sieht das konkret aus?

An fünf Standorten in ganz Dresden bietet ein mehrsprachiges Team (80 hauptamtliche Mitarbeiter*innen, 14 Bundesfreiwilligendienstleistende, Praktikant*innen in den verschiedenen Projekten und ca. 100 Ehrenamtliche)

  • Beratung und Begleitung bei sozialen, rechtlichen und gesundheitlichen Fragen, Hilfe im Bürokratie-Dschungel sowie Asyl- und Sozialbetreuung
  • Kultur und (politische) Bildung, z.B. an Schulen im Projekt „Grenzen überwinden“, aber auch durch die Organisation von Ausstellungen, Veranstaltungen und Gedenkfeiern (z.B. Jorge Gomondai und Marwa El-Sherbini)
  • Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien z.B. im Rahmen einer Elternsprechstunde, des Eltern-Kind-Treff Mosaik, des Mobilen Angebotes MOBA
  • Begleitung von Einrichtungen der Jugendarbeit bei migrationsgesellschaftlichen Öffnungsprozessen durch Multiplikator*innenarbeit sowie Mitarbeit in verschiedenen Gremien und Netzwerken
  • Begegnung und Austausch so z.B. beim Vätertreff, im Frauentreff und im Café Halva, beim Jugendtreff und im Rahmen der Bildungspatenschaften sowie räumliche Ressourcen für verschiedene Gruppen und Initiativen im Internationalen Begegnungszentrum
  • eine mehrsprachige Kita

Das Ziel der Vereinsarbeit ist die Förderung der kulturellen, strukturellen, sozialen und politischen Teilhabe von Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung sowie ein von Verständnis, Respekt und Anerkennung geprägtes Miteinander zwischen den verschiedenen in Dresden heimischen Nationalitäten, communities und Kulturen. Ein Anliegen ist es auch Öffentlichkeit und Verantwortungsträger*innen für die Probleme von Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung  zu sensibilisieren und ihnen Gehör zu verschaffen. Wir leben in einer Migrationsgesellschaft und diese möchten wir im Raum Dresden konstruktiv mitgestalten.

Deswegen unterstützt der Ausländerrat Dresden e.V. das Projekt „Nachbarschaften des Willkommens“ in Dresden als Praxispartner.

Kontakt:         Internationales Begegnungszentrum; Heinrich-Zille-Straße 6; 01219 Dresden
E-Mail:            info@auslaenderrat.de oder über das Kontaktformular unter
                       https://auslaenderrat.de/kontaktformular/

Web:               www.auslaenderrat.de

Video:             https://www.youtube.com/watch?v=uHr957pGmS8

 

 


Postanschrift

 

Sitz

Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Institut für Sozialwissenschaften
Unter den Linden 6
10099 Berlin

 

 

Institut für Sozialwissenschaften
Universitätsstraße 3b
10117 Berlin

(Lageplan)