Humboldt-Universität zu Berlin - Innenpolitik der Bundesrepublik Deutschland

Prof. Dr. Andreas Schäfer

Vertretungsprofessur

 

Foto: Minda de Gunzburg Center for European Studies

Ausgewählte Publikationen

Curriculum Vitae

Lehrveranstaltungen

Stipendien

 

 

 

 

 


 

Andreas Schäfer leitet seit Oktober 2022 als Gastprofessor den Lehrbereich Innenpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Gastprofessor am Lehrbereich Politische Soziologie und Sozialpolitik an der HU Berlin tätig. Nach dem Studium der Politikwissenschaft und Germanistik an der Universität Leipzig, dem University College Dublin und der Freien Universität Berlin hat er an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert. Aufenthalte als Gastwissenschaftler führten ihn an das Institute for Public Knowledge der New York University, an das Center for Deliberative Democracy and Global Governance der University of Canberra sowie an das Minda de Gunzburg Center for European Studies der Harvard University.

Die Forschungsschwerpunkte von Andreas Schäfer liegen an der Schnittstelle von politischer Kommunikation und demokratischen Entscheidungsprozessen. In diesem Bereich verbindet er Perspektiven und Fragen der Demokratietheorie, der politischen Soziologie und der vergleichenden Politikwissenschaft. Seine Publikationen beschäftigen sich unter anderem mit der Rolle von Deliberation im parlamentarischen Entscheidungsprozess, mit dem Gebrauch von Heuristiken in Strategien der politischen Kommunikation sowie mit dem Verhältnis von Zeit und Demokratie. In seinem aktuellen, von der VolkswagenStiftung geförderten Forschungsprojekt untersucht er die Frage, welche Rolle das Erinnern in demokratischen Entscheidungsprozessen spielt – insbesondere in Entscheidungssituationen unter Zeitdruck.

In der Lehre vertritt Andreas Schäfer theoretische, empirisch-komparative und methodologische Themen mit einem Fokus auf Deutschland und Europa.

 


E-Mail

andreas.schaefer.1@hu-berlin.de

Telefon

(030) 2093-66542

Sitz

Universitätsstr. 3b, Raum 314

Postanschrift

Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Sozialwissenschaften

Unter den Linden 6

10099 Berlin

Sprechstunde

Nach Vereinbarung per Mail

 

Ausgewählte Publikationen


  • Schäfer, Andreas; & Merkel, Wolfgang (2023): "Emancipation Against All Odds? The Conservatism Charge to Deliberative Democracy Reconsidered," in Journal of Deliberative Democracy 19(1), pp. 1–13. DOI: https://doi.org/10.16997/jdd.1351
  • Schäfer, Andreas; Merkel, Wolfgang (2021): "The Temporal Constitution of Democracies", in Klaus H. Goetz (ed.), Oxford Handbook of Time and Politics. DOI: 10.1093/oxfordhb/9780190862084.013.2
  • Schäfer, Andreas (2021): "Digital heuristics: How parties strategize political communication in hybrid media environments," in New Media and Society: doi.org/10.1177%2F14614448211012101
  • Merkel, Wolfgang; Milacic, Filip; Schäfer, Andreas (2021): "Citizens' assemblies – New Ways to Democratize Democracy", Wien: Friedrich-Ebert-Stiftung. https://democracy.fes.de/e/citizens-assemblies-new-ways-to-democratize-democracy.
  • Schäfer, Andreas; Meiering, David (Hrsg.) (2020): „(Ent-)Politisierung? Die demokratische Gesellschaft im 21. Jahrhundert,“ Leviathan – Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, Sonderband 35. doi.org/10.5771/9783748904076
  • Schäfer, Andreas; Merkel, Wolfgang (2020): „Emanzipation oder Reaktion: Wie konservativ ist die deliberative Demokratie?“ Politische Vierteljahresschrift 61 (3): 449-472.
  • Schäfer, Andreas (2020): „Deliberative Opposition? Der parlamentarische Beratungsprozess im Spannungsfeld zwischen Deliberation und Dualismus.“ In: Stephan Bröchler, Manuela Glaab und Helmar Schöne (Hg.): Kritik, Kontrolle, Alternative: Was leistet die parlamentarische Opposition? Wiesbaden: Springer VS.
  • Schäfer, Andreas (2019): „Transparenz oder Öffentlichkeit? Zur Funktionsbedingung parlamentarischer Deliberation.“ In: Frans Osrecki und Vincent August (Hg.): Der Transparenz-Imperativ. Normen, Strukturen, Praktiken. Wiesbaden: Springer VS.
  • Schäfer, Andreas (2017): "Deliberation in representative institutions: An analytical framework for a systemic approach," Australian Journal of Political Science 52 (3): 419-435.
  • Schäfer, Andreas (2017): „Zwischen Repräsentation und Diskurs – Zur Rolle von Deliberation im parlamentarischen Entscheidungsprozess,“ Wiesbaden: Springer VS (Reihe „Kritische Studien zur Demokratie“).
  • Merkel, Wolfgang; Schäfer, Andreas (2015): „Zeit und Demokratie: Ist demokratische Politik zu langsam?“ Leviathan – Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, Sonderband 30: 218-238.

 

Curriculum Vitae


Seit 10/2022

Vertretung der Professur für Innenpolitik der Bundesrepublik Deutschland, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

09/2022-12/2022

Visiting Scholar am Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard University

10/2020-09/2022

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich Politische Soziologie und Sozialpolitik, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

12/2019-09/2020

Vertretung der Professur für Politische Soziologie und Sozialpolitik, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

10/2019-11/2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich Politische Soziologie und Sozialpolitik, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

02/2019-03/2019

Visiting Scholar am Centre for Deliberative Democracy and Global Governance, University of Canberra

04/2018-09/2019

Vertretung der Professur für Politische Soziologie und Sozialpolitik, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

02/2016-03/2018

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich Politische Soziologie und Sozialpolitik, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

11/2015

Promotion im Fach Politikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

10/2015-01/2016

Lehrbeauftragter am Institut für Sozialwissenschaften der HU Berlin

05/2013-01/2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich Politische Soziologie und Sozialpolitik, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

09/2011-11/2011

Visiting Scholar am Institute for Public Knowledge, New York University

2010-2018

Programmkoordinator der Berlin Summer School in Social Sciences

2008-2015

Doctoral Researcher an der Berlin Graduate School of Social Sciences (BGSS), Humboldt-Universität zu Berlin

2006

Erstes Staatsexamen in Politikwissenschaft und Germanistik

2004-2006

Studium der Politikwissenschaft und Germanistik an der Freien Universität Berlin

2003-2004

Studium der Politik, Soziologie, Germanistik und Philosophie am University College Dublin, Irland

2000-2003

Studium der Politikwissenschaft, Soziologie, Germanistik, Geschichte und Psychologie an der Universität Leipzig

 

Lehrveranstaltungen


  • „Einführung in die Politische Theorie und Ideengeschichte“ (Vorlesung, SoSe 2018, 2019, 2020 & 2021)
  • „Einführung in die Politische Theorie und Ideengeschichte“ (Grundkurs, SoSe 2010, 2014, 2016, 2018, 2019, 2020 & 2021)
  • „Demokratische Innovationen“ (MA-Vertiefungsseminar, WS 2019/20)
  • „Qualitative Politikforschung“ (BA-Methodenseminar, SoSe 2019 & 2020)
  • „Politische Kommunikation und Parteien“ (BA-Vertiefungsseminar, WS 2019/20)
  • „Qualitative Methoden im Fallstudiendesign“ (MA-Vertiefungsseminar, WS 2018/19 & 2019/20)
  • „Politik als Entscheidungsproblem“ (MA-Seminar, SoSe 2019)
  • „Demokratietheorien“ (BA-Vertiefungsseminar, WS 2018/19)
  • „Politische Kommunikation im Zeitalter der Digitalisierung“ (BA-Seminar, SoSe 2018)
  • „Deliberative Demokratie auf dem Prüfstand – Zur Verbindung von Theorie und empirischer Forschung“ (MA-Seminar, SoSe 2018)
  • „Parteien und Parteiensysteme im Wandel“ (BA-Seminar, WS 2017/18)
  • „Demokratietheorien“ (BA-Seminar, SoSe 2017)
  • „Wahlkampf und politische Öffentlichkeit in vergleichender Perspektive – aktuelle Trends zwischen Deliberation und Populismus“ (MA-Seminar, SoSe 2017)
  • „Politische Kommunikation in Zeiten der Krise“ (MA-Vertiefungsseminar, WS 2016/17)
  • „Vergleichende Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen“ (Grundkurs, WS 2015/16)
  • „Einführung zum wissenschaftlichen Arbeiten“ (Übung, WS 2014/15)
  • „Politik in der Kontingenzgesellschaft“ (MA-Seminar, SoSe 2014)
  • „Politische Kommunikation und der Bundestagswahlkampf 2013“ (BA-Seminar, WS 2013/14)
  • „Deliberative Demokratietheorie und empirische Deliberationsforschung“ (BA-Seminar, WS 2013/14)
  • „Politik und Regieren in Deutschland im europäischen Kontext“ (Grundkurs WS 2009/10)
  • „Forschungs- und Abschlusskolloquium“ (SoSe 2018, WS 2018/19, SoSe 2019, WS 2019/20, SoSe 2020)

 

Stipendien


10/2012-03/2013

"Mini-Postdoc"-Stipendium der Berlin Graduate School of
Social Sciences

07/2008-12/2011

Promotionsstipendiat des Evangelischen Studienwerks
Villigst e.V.

2001-2006

Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

2004/2005

Fellow am Studienkolleg zu Berlin, eine Initiative der Studienstiftung des deutschen Volkes and der Hertie Stiftung

2003/2004

Erasmus-Stipendium der Europäischen Union

 

zurück zum Seitenanfang


Postanschrift

 

Sitz

Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Institut für Sozialwissenschaften
Unter den Linden 6
10099 Berlin

 

 

Institut für Sozialwissenschaften
Universitätsstraße 3b
10117 Berlin

(Lageplan)