Humboldt-Universität zu Berlin - Soziologie der Zukunft der Arbeit

Dominik Piétron

Foto
Name
Dominik Piétron
Status
wiss. Mitarb.
E-Mail
dominik.pietron (at) hu-berlin.de
Einrichtung (OKZ)
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät → Institut für Sozialwissenschaften → Soziologie der Zukunft der Arbeit
Funktion / Sachgebiet
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Sitz
Universitätsstraße 3b , Raum 136
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Sprechstunde: auf Anfrage

 

Forschung

Arbeitsschwerpunkte

  • Politische Ökonomie der Digitalisierung
  • Wirtschaftssoziologie
  • Plattformökonomik
  • Innovationstheorie
  • Historischer Institutionalismus

 

Forschungsprojekte

 

Lehre

  • SoSe 21: Grundkurs "Sozialstruktur und Diversität" (BA), HU Berlin
  • SoSe 21: Blockseminar "Digitalisierung der Arbeit", Thales Akademie

 

Publikationen

Monografien

  • (2021): Öffentliche Mobilitätsplattformen. Digitale Strategien für eine sozial-ökologische Mobilitätswende, Berlin: Rosa-Luxemburg-Stiftung (mit Anouk Ruhaak und Valentin Niebler) (Link)

 

Artikel

  • (2022): Counter-hegemonic Neoliberalism. The Political Economy of European Data-Regulation, in: Weizenbaum Journal of the Digital Society (mit Philipp Staab und Sandra Sieron) (i. E.)
  • (2022): Sustainable Digital Market Design: A Data-Based Approach to the Circular Economy. ECDF Working Paper Series #001, Berlin. http://dx.doi. org/10.14279/depositonce-15014 (mit Philipp Staab und Florian Hoffmann) (Link).  
  • (2021): Gemeinwohlorientierte Plattformen als Grundlage sozialer Freiheit, in: Piallat, Chris (Hrsg.): Der Wert der Digitalisierung. Gemeinwohl in der digitalen Welt, Bielefeld: transcript Verlag, S. 187-208 (mit Philipp Staab) (Link).

  • (2021): Plattform-Kommunalismus. Für eine technopolitische Infrastrukturoffensive von unten, Standpunkte 04/2021 (Link).

  • (2021): Die politische Ökonomie der Künstlichen Intelligenz – Rückkehr unternehmerischer Staatlichkeit?, in: Lemb, Wolfgang (Hrsg.): Perspektiven eines Industriemodells der Zukunft, Marburg: Metropolis-Verlag, S. 67-80 (mit Philipp Staab) (Link)

  • (2021): Eine digitale Stadt für alle gestalten, in: Ökologisches Wirtschaften, 2/2021, S. 22–23, DOI: 10.14512/OEW360222 (mit Friederike Rhode und Elizabeth Calderón Lüning) (Link)

  • (2021): Öffentliche Plattformen und Datengenossenschaften. Zur Vergesellschaftung digitaler Infrastrukturen, in: Daum/Nuss (Hrsg.): Die unsichtbare Hand des Plans, Berlin: Dietz Verlag, S. 110-124 (Link).
  • (2021): L’économie des plateformes numériques, in: Bance, Philippe/Fournier, Jacques (Hrsg.): Numerique, action publique et démocratie, Presses universitaire de Rouen et du Havre, S. 73-97 (Link). 
  • (2021): Policies to Transform the Internet from Marketplace to Public Space, in: Ökologisches Wirtschaften, 36(O1), S. 9–14 (mit Vivian Frick, Maike Gossen, Jonas Pentzien, Rena Tangens) (Link)
  • (2021): EU gegen Big Tech: Das Ende der Gesetzlosigkeit?, Blätter für deutsche und internationale Politik, Februar 2021 (mit Philipp Staab) (Link)
  • (2020): Industriepolitik im Zeitalter Künstlicher Intelligenz. Zur Renaissance interventionistischer Staatlichkeit, BEHEMOTH A Journal on Civilisation 2020, 13/1 (mit Philipp Staab) (Link)
  • (2020): Plurale Ökonomik – Eine kurze Einführung, in: Thielscher, Christian (Hrsg.): Wirtschaftswissenschaften verstehen. Eine Einführung in ökonomisches Denken, Wiesbaden: Springer Gabler (mit Laura Porak und Sebastian Thieme) (Link)
  • (2019): Digitale Souveränität durch Interoperabilität. Zur Möglichkeit dezentraler sozialer Netzwerke in der Plattformökonomie, WISO Direkt 24/2019, Friedrich-Ebert-Stiftung (Link)
  • (2019): Alle Macht den Plattformen? Genossenschaften, Free-Software und die Möglichkeit einer sozial-ökologischen Plattformisierung, Konferenzband 'Bits und Bäume', München: oekonom, (mit Santje Kludas, Jonas Pentzien und Clara Wolff) (Link)
  • (2019): Eine Andere Digitalisierung ist möglich. Chancen und Risiken einer vernetzten Gesellschaft, AttacBasisText Nr. 56, Hamburg: VSA Verlag, S. 29-55 (mit Dagmar Paternoga und Werner Rätz) (Link)

 

Weitere Veröffentlichungen, Zeitungs- und Blogbeiträge

  • (2022): Interoperabilität als Regulierungsinstrument für Social-Media-Plattformen, heise online vom 06.02.2022 (Link)
  • (2022): Eine Genossenschaft für Daten? LuXemburg, Ausgabe 1/2022 (Link).
  • (2021): Zukunftsfähige Daseinsvorsorge
    Kommunen als Träger einer nachhaltig-digitalen Transformation, CODINA-Forschungsprojekt, Positionspapier Nr. 8 (mit Felix Beer, Charlotte Räuchle und Eva Schweitzer) (Link)
  • (2021): Der digitale Konsum muss grüner werden, Süddeutsche Zeitung vom 29. August 2021 (mit Philipp Staab) (Link)
  • (2021): Digitale Plattformen in der Gesundheitsversorgung - ein Beipackzettel, LuXemburg, Mai 2021 (Link)
  • (2020): Gaia-X. Datenschutz fürs Kapital, Neues Deutschland vom 13.06.2020 (Link)
  • (2019): Die Hierarchisierung der Märkte in der Plattformökonomie, A&W Blog vom 27.12.2019 (Link)
  • (2019): Neue Wettbewerbsregeln für die Plattformökonomie, Netzpolitik.org vom 06.12.2019 (mit Marita Wiggethaler) (Link)
  • (2019): Wer kontrolliert die Smart City?, Tagesspiegel Background Digitalisierung vom 20.08.2019 (mit Philipp Staab) (Link)

 

Rezensionen

  • (2019): A Decent Proposal. Rezension zu "Gig Economy. Prekäre Arbeit im Zeitalter von Uber, Minijobs & Co." von Colin Crouch; in Soziopolis (mit Philipp Staab) (Link)

 

Zur Person

Lebenslauf

Seit April 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich Soziologie der Zukunft der Arbeit, HU Berlin

2018-2019: Referent beim Deutschen Caritasverband, Plattformentwicklung Online-Beratung

2016-2018: Tutor am Institut für Politikwissenschaften, Research Assistant am SFB 1199 "Processes of Spatialization under the Global Condition", Universität Leipzig

2016-2018: Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung

2011-2018: Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Soziologie in Leipzig und an der Sciences Po Paris


 

Ämter und Funktionen

Deutscher Caritasverband, Vorstandskommission Digitale Transformation (2020-2023)

Netzwerk Plurale Ökonomik, Koordination Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (2017-2018)


Postanschrift

 

Sitz

Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Institut für Sozialwissenschaften
Unter den Linden 6
10099 Berlin

 

 

Institut für Sozialwissenschaften
Universitätsstraße 3b
10117 Berlin

(Lageplan)