Humboldt-Universität zu Berlin - Theorie der Politik

News

Neuerscheinung Sonderheft Leviathan



Neuerscheinung Sonderheft Leviathan

 

Soeben erschienen: Leviathan-Sonderheft "Politische Stabilität. Ordnungsversprechen, Demokratiegefährdung, Kampfbegriff", herausgegeben von Eva Hausteiner, Grit Straßenberger und Felix Wassermann. Mit Beiträgen u.a. von Felix Wassermann zum Thema „Stabilität und Sicherheit. Zur Destabilisierung eines Begriffsverhältnisses“ und von Sebastian Lange zum Thema „Terrorismus als Destabilisierungsstrategie: Al-Qaida und der ‚Islamische Staat‘ im Vergleich“.

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissen­schaften | Theorie der Politik | News | Symposium zu Walter Benjamins 'Kritik der Gewalt' am 12.2.

Symposium zu Walter Benjamins 'Kritik der Gewalt' am 12.2.

Anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Aufsatzes „Zur Kritik der Gewalt“ von Walter Benjamin veranstaltet der Lehrbereich „Theorie der Politik“ des Instituts für Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin eine Jubiläumskonferenz.


Anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Aufsatzes „Zur Kritik der Gewalt“ von Walter Benjamin veranstaltet der Lehrbereich „Theorie der Politik“ des Instituts für Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin eine Jubiläumskonferenz.

Die Konferenz wird unterschiedliche Perspektiven aus diversen Disziplinen auf den kanonischen Text eröffnen und mit einer Podiumsdiskussion schließen, die Benjamins Werk in Bezug zu aktuellen Protestbewegungen einordnet.
Auf Grund der Pandemie werden die Beiträge der Panelisten als Livestream zu sehen sein.  Es wird zwei Blöcke mit jeweils drei bis vier Videobeiträgen geben. Auf jeden Block wird ein Online-Diskussionsformat folgen, in welchem alle Teilnehmenden sich über ihre neu gewonnenen Eindrücke zu den Videos austauschen können.

Den Schlussteil bildet dann die Podiumsdiskussion, die als Zoomevent online geschaltet sein wird.

Mehr Infos sowie das Programm finden Sie unter www.is.gd/symkdg

Berlin Legal Theory Seminar



Wir möchten Sie nochmal auf das Berlin Legal Theory Seminar aufmerksam machen. Am 25. März 2021 wird Isabelle Ley (HU Berlin; MPI für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg) zum Thema "Öffentliches und privates Recht: Bestandsaufnahme einer Unterscheidung" referieren. Die Veranstaltung startet um 18:15 Uhr und findet via Zoom statt.

In Kooperation mit dem Law & Society Institute richtet der Lehrbereich Theorie der Politik  das Berlin Legal Theory Seminar aus. Hier werden aktuelle Texte von (Nachwuchs-)Wissenschaftler*innen diskutiert, die sich in der Tradition der Law & Society-Bewegung theoretischen Grundlagenfragen des Rechts aus einer interdisziplinären Perspektive nähern.

Verantwortlich für das Programm sind Johan Horst, Nahed Samour und Tim Wihl.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissen­schaften | Theorie der Politik | News | Vortrag: Benedict Vischer - Die Fremdheit des Rechts

Vortrag: Benedict Vischer - Die Fremdheit des Rechts

Am 15.07.2021 wird Benedict Vischer im Rahmen des Berlin Legal Theory Seminar seine Arbeit zur Fremdheit des Rechts präsentieren.


Wann? 15.07.2021 18-21 Uhr

Wo? Zoom

 

Benedict Vischer ist assoziierter Wissenschaftler am Europainstitut der Universität Basel und dem Centre Marc Bloch. Er studierte Philosophie, Theologie und Rechtswissenschaft in Basel, Berlin, St. Gallen, Zürich sowie an der Yale Law School, und promovierte mit einer rechtsphilosophischen Arbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitete er am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, dem Centre Marc Bloch und der Universität St. Gallen. Er war Mitglied des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" an der Goethe-Universität Frankfurt a.M., assoziierter Forscher am Law & Society Institute Berlin und re:constitution Fellow. Forschungs- und Lehraufenthalte führten ihn nach Rio de Janeiro, New Haven, Budapest und Lausanne.

 

Das Berlin Legal Theory Seminar wird in Kooperation mit dem Lehrstuhl Theorie der Politik, Institut für Sozialwissenschaften der HU Berlin (Prof. Dr. Christian Volk) vom LSI ausgerichtet. In den monatlich stattfindenden Sitzungen werden in der Regel aktuelle Texte von (Nachwuchs-)Wissenschaftler*innen diskutiert, die sich in der Tradition der Law & Society-Bewegung theoretischen Grundlagenfragen des Rechts aus einer interdisziplinären Perspektive nähern. Das Seminar soll ein Forum bieten für die offene Diskussion rechtsphilosophischer, rechtstheoretischer und rechtshistorischer Grundlagenfragen, für Fragen von Recht und Gesellschaft sowie Fragen nach der Bedeutung von Recht in sozialen, politischen, ökonomischen, ökologischen Transformationsprozessen.

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sozialwissen­schaften | Theorie der Politik | News | Special dossier on Care published in Krisis Journal

Special dossier on Care published in Krisis Journal



The latest issue of Krisis, a journal for political and social philosophy, has been published. It includes a special dossier on care, which is co-edited by Liesbeth Schoonheim. This and previous issues of Krisis are open-access and available at https://krisis.eu/.

 


Postanschrift

 

Sitz

Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Institut für Sozialwissenschaften
Unter den Linden 6
10099 Berlin

 

 

Institut für Sozialwissenschaften
Universitätsstraße 3b
10117 Berlin

(Lageplan)